Stacks Image 95

Mit Hypnotherapie gegen Schlafstörung


Es gibt vielfältige Ursachen von Schlafstörungen. Nicht selten liegen sie im psychologischen oder psychosomatischen Bereich. Aber ganz gleich, was die Gründe dafür sind, dass man nicht ein- oder durchschlafen kann, es hat viel mit der abhanden gekommenen Fähigkeit zu wirklicher Entspannung zu tun. Allein hierdurch verschlimmern sich wiederum nicht selten die psychologischen wie auch die psychosomatischen Ursachen und man gerät in eine Art Teufelskreis. Ein großer Leidensdruck entsteht.

An dieser Stelle kann die Hypnotherapie hervorragende Ergebnisse erzielen, indem der Kreis durchbrochen wird. Durch Hypnose wird die Entspannungsfähigkeit wieder hergestellt, und er Körper (aber auch der Geist) wird trainiert, schneller und tiefer zu entspannen. Das gesunde Ein- und Durchschlafen wird ermöglicht und befördert. Sogenannte Hypnoseanker helfen dabei, den einfachen Weg zu tiefem und erholsamen Schlaf immer wieder finden zu können.
 
Darüber hinaus eignet sich die Hypnotherapie aber auch, um zu analysieren, was genau die seelischen und körperlichen Ursachen für die Schlafstörungen sind. Selbst externe Ursachen wie Störgeräusche (der schnarchende Partner!) können per Hypnose "herausgefiltert" und in ihrem Störpotential wirksam verringert werden.
 
Die Behandlung von Schlafstörungen durch Hypnose hat  darüber hinaus den nicht zu unterschätzenden Vorteil, dass selbst in hartnäckigen Fällen auf die Fortsetzung einer Verabreichung von medikamentösen "Schlafhelfern" verzichtet werden kann. Dies ist der Gesundheit und dem allgemeinen Wohlgefühl mehr als zuträglich.