Stacks Image 54

Selbstvertrauen gewinnen“


Bei diesem Kurs geht es darum, wie Frauen einerseits ihr Selbstvertrauen stärken können, und wie sie sich anderseits anderen Menschen gegenüber gelassen und stressfrei durchsetzen können. Sich selbst positiv darstellen, etwas fordern, Kritik üben, Nein sagen, Grenzen ziehen – oder ganz einfach sich „wert“ zu fühlen, das zu tun, was einem gut tut und nicht sich immer anderen anzupassen, weil man „lieb“ sein sollte…
Wir gehen den Ursachen des mangelnden Selbstbewusstseins auf den Grund (die inneren Anteile kennenlernen) und lernen in Schritten praxisorientierte Strategien, um sich im Alltag durchzusetzen (natürlich ohne schlechtes „Gewissen“ zu haben).

Je nachdem, wie die Energie der Gruppe ist, schätze ich, dass der Kurs aus 10 bis 12 Einheiten bestehen wird. Natürlich – je nach Wunsch und Bedarf können wir das noch verlängern. Man meldet sich fest für 3 Einheiten – somit hat jeder die Möglichkeit, nach 3 Treffen auszusteigen, oder man meldet sich wieder für die Fortsetzung, also die nächsten 3 Einheiten.

Wir treffen uns einmal im Monat für 2 Stunden und ein Thema wird bearbeitet. Danach haben die Kursteilnehmerinnen die Möglichkeit, einen Monat lang im Alltag an dem Thema zu arbeiten, zu üben. Der Kurs dauert also insgesamt ein Jahr – und diese Zeit braucht man, um ein angeknackstes Selbstvertrauen aufzubauen. Das, was man –zig Jahre mit sich an Komplexen, Unsicherheiten usw. trägt, kann man nicht in einem Wochenendseminar abbauen.


Hier die Themen, an denen wir in dem Seminar arbeiten:

  • Die Ursachen der Verunsicherung
  • Die inneren Anteile
  • -Wie der Knacks im Selbstvertrauen entsteht
  • Die inneren Vorschriften abbauen
  • Selbstsicher auftreten
  • Die selbstsichere Körpersprache
  • Zeit, Raum uns Aufmerksamkeit einzunehmen
  • Sich positiv darstellen
  • Grenzen setzen
  • „Nein“ sagen
  • Gelassen NEIN sagen
  • Manipulationen erkennen
  • Überlastung – der heimliche Gewinn der Überlastung
  • Sich für alles zuständig fühlen
  • Lösungen und Hilfe (Übung: nicht gleich alles anpacken; für Unterstützung und Entlastung sorgen
  • Das schlechte Gewissen – die Glaubenssätze
  • Kritik – ich werde kritisiert
  • Umgang mit eigenen Fehlern
  • Übung: Kritik selbstsicher aufnehmen
  • Andere kritisieren, ohne sie zu verletzen
  • Einschnappen
  • Die häufigsten Fehler beim Kritikgespräch und wie es besser läuft
  • Konflikte austragen – Streit
  • Gesprächsführung bei Konflikten – Konfliktlösung
  • Umgang mit blöden Bemerkungen und Herabsetzungen

Manchmal setzen wir Masken auf, um nicht verletzt zu werden. Gleichzeitig wünschen wir uns aber, dass man uns so sieht, wie wir wirklich sind.

Nicole Oesterwind